2019.03 Neue Telefonnummern ab sofort

Wir haben seit dem 28.03.2019 neue Telefonnummern:

+49 (0) 3923 613 90 40 Zentrale und Herr Franke

+49 (0) 3923 613 90 41 Herr Gruska

+49 (0) 3923 613 90 42 Herr Müller

+49 (0) 3923 613 90 43 Fax

2019.03 Vergleich Zerlegung – Flurstücksbestimmung

In Sachsen-Anhalt können unter bestimmten Voraussetzungen Flurstücke neben der „klassischen“ Zerlegungsvermessung auch durch „Flurstücksbestimmung ohne örtliche Vermessung“ gebildet werden. Einen Vergleich der beiden Verfahren finden Sie hier:

ZER – ZSL Vergleich

2019.03 Thema Lagepläne zum Bauantrag – hier: Die Kartengrundlage

Sehr geehrte Bauherren, Architekten und Bauingenieure,

zuletzt las ich auf einem „Lageplan zum Bauantrag gem. §11 BauVorlVO“ folgendes:

Quelle: Grundlage ist der vektorisierte Auszug aus der Liegenschaftskarte vom … des LVermGeo Sachsen-Anhalt

Auch wenn es sehr in den Fingern juckt, enthalte ich mich jetzt eines wertenden Kommentares. Die dort dargestellten Grundstücksgrenzen hatten jedoch eine gleich mangelhafte Qualität als wenn  ich Lagepläne vorgelegt bekomme, bei denen erkennbar eine Liegenschaftskarte (Original im Maßstab 1 : 1000) zweimal per Kopierer vergrößert wurde und das dann als Grundlage der Planung eines Bauvorhabens verwendet wird. Was passiert dann nämlich in der Regel? Wir als Vermessungsfachleute stellen bei der Absteckung zu Baubeginn fest, dass die Bemaßung des Bauvorhabens im Lageplan von vorne bis hinten nicht passt. Und sowas bedeutet nicht nur Mehraufwand, das kann im schlimmsten Fall auch zu ernsthaften Schwierigkeiten führen, weil das geplante Bauvorhaben nicht auf das Grundstück passt.

Und dabei gibt es eine ganz einfache Lösung !  (… und damit meine ich jetzt nicht mal, dass die optimale Lösung darin besteht, dass der Lageplan zum Bauantrag vom Öff.best.Verm.Ing. angefertigt werden sollte):

Zu jedem Bauantrag gehört ein amtlicher Auszug aus der Liegenschaftskarte. Dieser kostet in dreifacher Ausfertigung 28 € zzgl. 50€ Lizenzgebühr für die externe Verwendung der Katasterdaten.

Und jetzt, sehr geehrte Architekten und Bauherrn, aufgepasst:

Für diese 50 € Lizenzgebühr können Sie die Liegenschaftskarte in digitaler Form und zwar nicht nur als NAS-Daten, sondern als dxf beziehen !

Fehlerhafte Darstellungen der Grundstücksgrenzen sind somit vermeidbar.

Wollte ich nur mal erwähnt haben, weil ich – siehe obiges Textbeispiel – in Einzelgesprächen gemerkt habe, dass diese Leistung des LVermGeo nicht allgemein bekannt ist.

 

Geschützt: 2018.10 Datenschutzlehrgang

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anschauen zu können, bitte das Passwort eingeben:

2018.06 Datenschutzerklärung des LVermGeo

Wir haben im Rahmen unserer Liegenschafts- und Ingenieurvermessungen sowohl bei der Beantragung von Unterlagen oder Asuzügen als auch beim Einreichen von Vermessungsschriften zur Übernahme ins Liegenschaftskataster mit dem Landesamt für Vermessung und Geoinformation zu tun. Die Datenschutzerklärung dieser Behörde finden Sie hier:

Datenschutzerklärung LVermGeo

2019.04 Datenschutzhinweise

Unsere aktualisierten Datenschutzhinweise finden Sie hier: 20190314 Datenschutzerklärung-Vermessungsauftrag

(aktualisiert am 14.03.2019)

2015.12 Auszüge aus dem Liegenschaftskataster

Aus gegebenem Anlass wird die Dienstleistung „Auszüge aus dem Liegenschaftskataster“ ab sofort eingestellt. Damit ist es nicht mehr möglich, Auszüge sofort in unserem Büro erhalten zu können.

Wenn Sie entsprechende Auszüge (Auszug aus der Liegenschaftskarte bzw. aus dem Geobasisinformationssystem) benötigen, können Sie diese per Fax oder e-mail beim Landesamt für Vermessung und Geoinformation – Standort Dessau-Roßlau mit folgendem Vordruck beantragen:

  • Antragsvordruck
  • Selbstverständlich können Sie auch einen Termin in unserem Büro vereinbaren, damit wir dieses Antragsformular für Sie ausfüllen.

    2013.11 Der amtliche Lageplan – Rechtssicherheit für Verwaltung, Bauherrn und Nachbarn

    In der jüngsten Ausgabe der Fachzeitschrift „BDVI-Forum findet sich ein interessanter Artikel mit dem Thema:

    Der amtliche Lageplan – Rechtssicherheit für Verwaltung, Bauherrn und Nachbarn

    Hier zum Nachlesen:

    2013.08 LVermGeo führt neues Verfahren ALKIS zur technischen Datenhaltung ein

    Das Landesamt für Vermessung und Geoinformation stellt in diesem Jahr das technische Verfahren der Datenhaltung um. Die Daten des ALB (Automatisiert geführtes Liegenschaftsbuch), der ALK (Automatisiert geführte Liegenschaftskarte) und der Vermessungszahlen werden überführt in das ALKIS – dem Amtlichen Liegenschaftskataster-Informationssystem.

    Nähere Informationen hierzu finden Sie unter:

    http://www.lvermgeo.sachsen-anhalt.de/de/leistungen/aaaa/aaaa-alkis/main.htm?

    Wichtig zu wissen für die Antragsteller von Liegenschaftsvermessungen:
    Während der Migrationsphase werden keine Liegenschaftsvermessungen in das Kataster übernommen.
    Für den LVermGeo-Bereich Dessau soll die Migration im März 2014 beginnen. Bei einer Übernahmefrist von zwei Monaten kann daher nur bis Ende November garantiert werden, dass eingereichte Vermessungsschriften vor der Migration übernommen werden.
    Ab sofort ist daher für alle neu beantragten Liegenschaftsvermessungen mit erheblichen Verzögerungen zu rechnen.

    2012.01 Neue Kostenverordnung für Liegenschaftsvermessungen

    Am 23.Jan. 2012 ist die Sechste Verordnung zur Änderung der Kostenverordnung für das amtliche Vermessungs- und Geoinformationswesen des Landes Sachsen-Anhalt in Kraft getreten.

    Die Vermessungsgebühren für Zerlegungen, Sonderungen, vereinfachte Flurstücksbildungen und Grenzfeststellungen werden nunmehr nach einem vollkommen neuen Berechnungsschema ermittelt.

    Bitte lesen dazu unsere Kundeninformationen zum Thema Grenzfeststellung bzw. Zerlegung.